Masken können jetzt helfen

Unsere Kollegin Sandra Ceasar hatte sich einen Schnitt gemacht. Sie näht seit vielen Jahren und das sehr gut. Dann kam ihr die Idee für alle Kolleg*innen der vhs eine solche Maske anzufertigen. Von da war es nur noch ein kleiner Schritt hierhin: gern stellt Sandra ihre Anleitung zur Verfügung.

Wichtig: Das ist eine Behelfsmaske, sie schützt Dich nicht vor einer Infektion, aber andere: Sie verhindert die Weitergabe des Virus, wenn Du selbst infiziert bist.

Schnittmuster

Hier findet Ihr das Schnittmuster  für Erwachsene  und hier das  für Kinder

 

Video-Anleitung

So geht es

Material

Für die Maske verwendet Ihr Baumwollstoff oder Leinen. Bitte keine Kunstfasern nehmen, sonst droht Erstickungsgefahr!
 

So näht Ihr die Maske

  1. Papierschnitt ausschneiden.
  2. Baumwollstoff links auf links zusammenlegen.
  3. Papierschnitt mit Stecknadeln auf Baumwollstoff fixieren.
  4. Baumwollstoff entsprechend ausschneiden.
  5. Knipse schneiden. 
  6. Baumwollstoffseiten, die nach oben gehören, mit Kreide markieren.
  7. Linke und rechte Teile der Außenseite, der oberen Innenseite und der unteren Innenseite jeweils in der runden Mittelnaht zusammennähen und versäubern.
  8. Nahtzugabe der mittleren Naht an allen 3 Teilen nach links legen und von außen feststeppen.
  9.  1,5 cm Nahtzugabe der oberen Innenseite unten und der unteren Innenseite oben jeweils 2 mal umschlagen und feststeppen.
  10. Die obere Innenseite auf die untere Innenseite überlappend legen und am linken und rechten Rand zusammensteppen.
  11. Vorderseite und Innenseiten rechts auf rechts mit Nadeln zusammenstecken und alle Seiten am Rand zusammennähen.
  12. In die obere Nahtzugabe, die im Bereich der Nase liegt, einen ca. 10 cm langen Draht einnähen. Das Drahtstück sollte rostfrei sein.
  13. Die Ecken innen schräg wegschneiden.
  14. Die zusammengenähte Maske von innen nach außen wenden.
  15. Die Ecken mit einem spitzen Gegenstand (z.B. einer Häkelnadel) nach außen drücken.
  16. An allen Seiten den Rand der Maske knappkantig absteppen. Darauf achten, nicht über den eingenähten Draht zu steppen, sonst bricht die Nadel ab.
  17. Nun die rechte und die linke Seite 1cm nach innen umschlagen, so dass ein Tunnel entsteht und feststeppen.
  18. Durch den Tunnel links und rechts ein ca. 25 cm langes Gummiband ziehen.
  19. Das Gummiband an beiden Enden mit Zickzack-Stich zusammennähen oder mit einer Sicherheitsnadel zusammenstecken. Vor dem Waschen Sicherheitsnadel entfernen!
  20. Zusätzliche Baumwolleinlagen zuschneiden und abwechselnd in die Maske legen. Diese immer wieder austauschen und waschen (Kochwäsche!).

 

Das ist noch wichtig

Die Maske sollte rund um den Mund und die Nase eng anliegen und regelmäßig heiß gewaschen werden.
 

Beispiele