Programmbereiche

192-21000A Männer- und Vätertag: Männergesundheit - aktiv gelassen kraftvoll
Vortrag + Workshop A: Männlichkeit
Status Genügend Plätze frei
Kursnummer 192-21000A
Kurstitel Männer- und Vätertag: Männergesundheit - aktiv gelassen kraftvoll
Vortrag + Workshop A: Männlichkeit
Kursinhalte Männer- und Vätertag "Männergesundheit"

Unter dem Motto "Männergesundheit" bieten der Männer- und Vätertag - von Männern für Männer - Informationen und Austausch zu zahlreichen Männer- und Väterthemen.

Vortrag:
Was Mann für seine Gesundheit tun kann
Eigentlich gilt der Mann als das starke Geschlecht. Aber, Männer gehen seltener zum Arzt, sind häufiger krank und sterben einige Jahre früher als Frauen. Die Gründe dafür sind vielschichtig: Es gibt genetisch-biologische, psychische und soziale Risikofaktoren, die für Männer typisch sind. Diese werden vorgestellt, um dann deutlich zu machen, wie Männer gesundheitsbewusst leben und sich vor Erkrankungen schützen können. Die zentralen Themen der Männergesundheit - Ernährung, Bewegung, Früherkennung, psychische Gesundheit, Abhängigkeit und sexuelle Funktionsstörungen - werden praxisnah erläutert. Dabei kommen konkrete Vorschläge für kleine gesundheitsfördernde Veränderungen im Alltag nicht zu kurz.
Prof. Dr. med. Dr. phil. Martin Hörning

Workshop A
... in der Krise?
Männlichkeit ist wiederholt Gegenstand von heftigen Kontroversen. Derzeit werden mit dem Begriff "toxische Männlichkeit" Nachteile und Kosten von Männlichkeitsvorstellungen öffentlich diskutiert. Dies wiederum führt zu Wut und Gefühlen des Verrats bei einigen Männern. Tobt ein Geschlechterkampf, wie das einige vermuten?
In dem Workshop wollen wir uns anschauen, was mit "toxischer Männlichkeit" bezeichnet wird, an welchen Erfahrungen und gesellschaftlichen Verhältnissen er kritisch ansetzt und inwiefern damit herkömmliche Vorstellungen von Männlichkeit tatsächlich in die Krise geraten.
Matthias Luterbach M.A., Wissenschaftlicher Assistent, Lehrbeauftragter und Doktorand im Fach Geschlechterforschung der Uni Basel (Zentrum Gender Studies). 2015-2018 Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Schweizerischen Institut für Männer- und Geschlechterfragen (SIMG), der Fachstelle von männer.ch.

Die Links zu den anderen Workshops finden Sie unten bei den Alternativkursen.

Zeitlicher Ablauf:
11.00 - 12.45 Uhr: Vortrag
12.45 - 13.30 Uhr: Mittagspause
13.30 - 16.30 Uhr: Workshops mit Pause
16.45 bis 17.30 Uhr: Abschluss

Treffpunkt:
vhs, Kaiserallee 12e, Ulrich-Bernays-Saal

25 € Tageskarte (Vortrag+Workshop+Abschlussveranstaltung, inkl. Imbiss und Getränk)
15 € für Studenten/Auszubildende
6 € für Väter in besonderen Lebenslagen, z.B. mit Karlsruher Pass, Alleinerziehende. Informationen zu berechtigten Personen: vhs-karlsruhe.de/staerke
Restplätze am Veranstaltungstag

Bewirtung:
Ab 10.30 Uhr stehen Warmgetränke im Foyer bereit. In der Mittagspause wird ein kleiner Imbiss angeboten. Darüberhinaus verweisen wir auf unsere Cafeteria im Hauptgebäude, Erdgeschoss.

Büchertisch und Infostand:
des Männerbüros im Foyer

Kooperation mit: Sozial- und Jugendbehörde Karlsruhe, Abteilung Familienbildung, Evangelische Erwachsenenbildung Karlsruhe, Roncalli-Forum, Ehe-, Familien-und Partnerschaftsberatung e.V. Karlsruhe, Karlsruher Bündnis für Familie, Katholisches Männerwerk, Männerbüro Karlsruhe e.V., pro familia Karlsruhe

Bilder aus einem Foto-Projekt mit Männern von Beate Nedovic werden als Wandprojektionen gezeigt, siehe Download.
Dokumente/Downloads zum Kurs Landesprogramm STÄRKE
MännerVäterTag Fotoprojekt
Leitung
M.A. Matthias Luterbach / weitere Kurse
Prof. Dr. Dr. Martin Hörning / weitere Kurse
Termin Sonntag, 10.11.2019
Ort vhs, Kaiserallee 12e, vhs, Kaiserallee 12e; Studio2 - im Stadtplan
(Änderungen bis Kursbeginn möglich,
bitte informieren Sie sich kurz vor Kursbeginn nochmals hier)
Kursgebühr 25,00 € (Ermäßigungen siehe Infotext)
Alternativkurse


Plätze frei Genügend
Plätze frei.
Fast ausgebucht Veranstaltung
fast ausgebucht.
Warteliste Veranstaltung ausgebucht.
Nur noch Anmeldungen auf Warteliste möglich.
Bitte anrufen oder E-Mail Keine Online-Anmeldung möglich – bitte Anruf oder E-Mail

Legende