Zum Hauptinhalt springen

Marktplatz Demokratie: Was wissen Menschen im Ausland über Deutschland?

Wir erkunden, welche Kenntnisse über Deutschland Menschen im Ausland haben und welche wir vermitteln möchten.

Wir beschäftigen uns mit zwei Themenschwerpunkten, die derzeit kontrovers diskutiert werden:
Welche "Landeskunde" wird heute vermittelt? In Schulen, an Universitäten, in Schulbüchern, in Lehrwerken?
Und: Was sollten Menschen, die zu uns kommen, über Deutschland wissen?

Zu Beginn der Veranstaltung erfolgt eine kurze Einführung mit einem Überblick über die aktuellen Diskussionen zum Thema „Landeskunde“.
Daneben wird es einen Überblick über die historischen und politischen Lehrinhalte geben. Hier wird beispielsweise aufgezeigt, wie internationale Studierende sich auf ein Hochschulstudium in Deutschland vorbereiten.
Im Anschluss wird konkret an Textbeispielen analysiert, was in verschiedenen Lehrwerken vermittelt wird. Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt es, worin bestehen die Kontroversen?
Abschließend werden Perspektiven einer zeitgemäßen Vermittlung von Landeskunde diskutiert.

Dr. Birgit Braun: Dozentin für Deutsch als Fremdsprache am Internationalen Studienzentrum der Universität Heidelberg. Daneben Autorin zahlreicher DaF-Lehrwerke für alle Sprachniveaus, mehrjährige Erfahrung als DAAD-Lektorin an den Universitäten Exeter und Genua, Assistentin bei DAAD-Auswahlgesprächen. Promotion im Fach Geschichte, Thema "Umerziehung in der amerikanischen Besatzungszone. Die Schul- und Bildungspolitik in Württemberg-Baden von 1945 bis 1949."

Steve Bahn: Dozent für Deutsch als Fremdsprache, Geschichte und Politik am Internationalen Studienzentrum der Universität Heidelberg. Arbeitsschwerpunkt: Digitalisierung im DaF-Bereich (Lehrpreis für digitale Lehre der Universität Heidelberg, 2020), Laufendes Dissertationsprojekt zum Thema "The Punishment of Crimes and Reformation of Criminals the Grand Objects. Das Konzept der Sträflingskolonie am Beispiel Australien 1787-1868".


Diese Veranstaltung wird im Rahmen der Reihe "Marktplatz Demokratie" angeboten.
Die komplette Reihe ist preisgünstiger als Paket buchbar. Die Einzelveranstaltungen kosten für Schülerklassen 5 € pro Person.
Die Links zu den Angeboten finden Sie weiter unten.

Alle vhs-Veranstaltungen zu Politik/Geschichte/Gesellschaft finden Sie hier.
Alle vhs-Veranstaltungen zu Politik/Geschichte/Gesellschaft finden Sie hier.
Buchempfehlung "Akte Luftballon"

Kursleitung:

Marktplatz Demokratie: Was wissen Menschen im Ausland über Deutschland?

Wir erkunden, welche Kenntnisse über Deutschland Menschen im Ausland haben und welche wir vermitteln möchten.

Wir beschäftigen uns mit zwei Themenschwerpunkten, die derzeit kontrovers diskutiert werden:
Welche "Landeskunde" wird heute vermittelt? In Schulen, an Universitäten, in Schulbüchern, in Lehrwerken?
Und: Was sollten Menschen, die zu uns kommen, über Deutschland wissen?

Zu Beginn der Veranstaltung erfolgt eine kurze Einführung mit einem Überblick über die aktuellen Diskussionen zum Thema „Landeskunde“.
Daneben wird es einen Überblick über die historischen und politischen Lehrinhalte geben. Hier wird beispielsweise aufgezeigt, wie internationale Studierende sich auf ein Hochschulstudium in Deutschland vorbereiten.
Im Anschluss wird konkret an Textbeispielen analysiert, was in verschiedenen Lehrwerken vermittelt wird. Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt es, worin bestehen die Kontroversen?
Abschließend werden Perspektiven einer zeitgemäßen Vermittlung von Landeskunde diskutiert.

Dr. Birgit Braun: Dozentin für Deutsch als Fremdsprache am Internationalen Studienzentrum der Universität Heidelberg. Daneben Autorin zahlreicher DaF-Lehrwerke für alle Sprachniveaus, mehrjährige Erfahrung als DAAD-Lektorin an den Universitäten Exeter und Genua, Assistentin bei DAAD-Auswahlgesprächen. Promotion im Fach Geschichte, Thema "Umerziehung in der amerikanischen Besatzungszone. Die Schul- und Bildungspolitik in Württemberg-Baden von 1945 bis 1949."

Steve Bahn: Dozent für Deutsch als Fremdsprache, Geschichte und Politik am Internationalen Studienzentrum der Universität Heidelberg. Arbeitsschwerpunkt: Digitalisierung im DaF-Bereich (Lehrpreis für digitale Lehre der Universität Heidelberg, 2020), Laufendes Dissertationsprojekt zum Thema "The Punishment of Crimes and Reformation of Criminals the Grand Objects. Das Konzept der Sträflingskolonie am Beispiel Australien 1787-1868".


Diese Veranstaltung wird im Rahmen der Reihe "Marktplatz Demokratie" angeboten.
Die komplette Reihe ist preisgünstiger als Paket buchbar. Die Einzelveranstaltungen kosten für Schülerklassen 5 € pro Person.
Die Links zu den Angeboten finden Sie weiter unten.

Alle vhs-Veranstaltungen zu Politik/Geschichte/Gesellschaft finden Sie hier.
Alle vhs-Veranstaltungen zu Politik/Geschichte/Gesellschaft finden Sie hier.
Buchempfehlung "Akte Luftballon"

Kursleitung: