FAQ vhs digital

Wir bieten Präsenzkurse an, weil wir überzeugt sind, dass sich Menschen treffen wollen und gern in der Gemeinschaft mit anderen lernen. Dennoch gibt es für viele unserer Kunden Situationen, die den Besuch eines Kurses mit mehreren Präsenzterminen erschweren. Für diesen Kundenkreis haben wir schon seit langem neue Kursformate entwickelt. Und aktuell erfordert die Corona-Pandemie ein flexibles Arbeiten - auch im Netz. Hier erklären wir die Werkzeuge, die in unseren Kursen eingesetzt werden.


  • Erste Hilfe online
    • Für digitale Anfänger gibt es "Erste Hilfe online". Rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben, wir versuchen Sie auf dem Weg zum Online-Kurs zu unterstützen, Telefon  0721 /  98 575 - 0. 
      Bitte beachten Sie: wir führen keine Reparaturen aus und können keine Kaufberatung geben.


  • Was passiert eigentlich mit meinen Daten im Netz?
    • Viele Menschen fühlen sich im Netz eher unsicher. Wie kann ich sicher im Netz einkaufen?
      Was passiert mit meinen Daten, wenn ich sie auf einer Website eingebe? Wer bekommt sie und wie werden sie dann verarbeitet? Was ist eine digitale Patientenakte?
      Datenkompetenz zu haben wird immer wichtiger.


    • Die kostenlose App "Stadt-Land-Datenfluss" hilft weiter. Kurzweilig, spielerisch und an den Themen Arbeit, Gesundheit Mobilität orientiert kann man/frau den vielen Fragen dazu nachgehen.

      Die Schirmherrin Angela Merkel drückt es so aus: "Die App „Stadt | Land | DatenFluss“ (…) trägt dazu bei, die eigene Datenkompetenz zu stärken. So macht Lernen Freude.“ 
      Probieren Sie es aus


  • Was versteht man unter vhs digital?
    • Wir bieten Ihnen als Ergänzung zu den gewohnten Präsenzterminen zusätzliche Online-Angebote. So werden Sie beim Lernen digital unterstützt. Das verschafft Freiheit: Sie können die digitalen Werkzeuge sowohl im Kurs als auch zu Hause bei Vor-und Nachbereitung oder unterwegs nutzen. Ganz so, wie es am besten für Sie passt.


  • Wie funktioniert eine Videokonferenz / Videositzung?
    • In manchen Kursen vereinbaren wir Videositzungen mit den Teilnehmenden. Wir senden allen Kursteilnehmenden dazu per E-Mail einen Link zu. Um an der Videokonferenz teilzunehmen, müssen Sie in der Regel nur noch den Link anklicken oder in Ihrem Browser aufrufen. Sollte es notwendig sein, ein kleines Programm zu installieren, erhalten Sie rechtzeitig eine Anleitung von uns. Sie können dann die Intstallation selbständig vornehmen.


    • Regelmäßig aktualisieren ist wichtig 

      Die Hersteller verbessern ihre Programe laufend, damit sie sicherer, einfacher und komfortabler zu bedienen sind. Oft gehen Fehlermeldungen darauf zurück, dass nicht die aktuelle Version auf dem Rechner ist. Unter dem Punkt Einstellungen in der jeweiligen Applikation finden sich idR  die entsprechenden Hinweise.


  • Welche Technik benötige ich für eine Videokonferenz / Videositzung?
    • Sie benötigen einen Rechner oder Laptop, ein Headset und einen Internetzugang. Das Headset empfehlen wir, damit Sie frei von Nebengeräuschen und in guter Qualität mit den anderen Teilnehmenden der Videokonferenz sprechen können. An unseren Bewegungskursen können Sie ohne Headset teilnehmen.

      Sollte Ihr Rechner keine eingebaute Kamera haben, benötigen Sie eine gesonderte Kamera. Bei aktuellen Laptops gehört eine eingebaute Kamera zur Standardausrüstung.


  • Welche Konferenzsysteme setzt die vhs Karlsruhe ein?
    • Wir arbeiten mit alfaview, zoom und edudip.
      Zu allen Systemen bekommen Sie Informationen von uns, mit deren Hilfe Siealle notwendigen Schritte zur Teilnahme selbständig ausführen können.


  • Wie unterscheidet sich ein Onlinekurs von einem Präsenzkurs?
    • Vor allem dadurch, dass Sie nicht an allen Kursterminen vor Ort in einem Unterrichtsraum sitzen werden. Für manche Kurse bieten wir neben den Präsenzterminen, zu denen alle Teilnehmenden sich mit der Kursleitung in einem Raum der vhs treffen, weitere Termine an. Sie können sich dann mit anderen u/o der Kursleitung auf einer unserer Lernplattformen (vhs.cloud oder Moodle) oder an einem anderen „Ort“ im Internet treffen. Wie das funktioniert, erklären wir Ihnen beim ersten Treffen in der vhs.


  • Was ist ein Inverted Classroom (IC)?
    • Inverted Classroom (auch Flipped Classroom genannt) heißt wörtlich „Umgedrehtes Klassenzimmer“. Darunter versteht man ein Kursformat, welches den üblichen Ablauf des Unterrichtens umdreht. Statt im Präsenztermin „Wissen und Fakten“ zu vermitteln, widmen wir uns in dieser Zeit der weitaus spannenderen Frage, wie das Wissen praktisch einsetzbar ist. Dazu bekommen Sie vor dem Start der Kurses alle relevanten Informationen zur Verfügung gestellt, z.B. als Literatur, als Video oder Bildmaterial.

      Sie beschäftigen sich mit dem Material und zwar wann und so oft Sie das möchten. Wenn Sie dann zu den Präsenzterminen kommen, gehen Sie den Fragen nach, die den Einsatz, die Umsetzung und die Anwendung des Wissens betreffen. In der wertvollen Präsenzzeit kommen Sie so wesentlich weiter und können eigene Fragen klären.

      Ein weiterer Vorteil ist, dass bei Kursbeginn alle Teilnehmenden auf demselben Wissensstand sind. So langweilt sich keiner oder wird durch zu viele neue Informationen überfordert.

      Ein Beispiel: Sie möchten Spanisch sprechen lernen und dazu das Alphabet auf Spanisch lernen. Dazu gibt es viele kleine Lernvideos. Wir suchen die besten für Sie aus und stellen sie rechtzeitig vor der Stunde zur Verfügung. Im anschließenden Präsenzunterricht arbeiten alle Teilnehmenden mit dem Alphabet, es wird mit gezielten Beispielen eingeübt und bietet die Grundlage für weitergehende Übungen.

      Wichtig ist: wer solch einen Kurs bucht, muss bereit sein, eigene Lernzeit zu investieren. Im Präsenzunterricht werden Anteile, die Ihnen zum Selbststudium bereit stehen, nicht mehr behandelt.
      Ihr Vorteil: Sie kommen schneller voran und können Lernthemen beliebig oft und zu selbst gewählten Zeiten bearbeiten und wiederholen.


  • Was ist die vhs.cloud?
    • Die vhs.cloud ist ein sogenanntes Lernmanagementsystem, kurz LMS. Das ist ein (virtuelles) Klassenzimmer im Netz. Die Dozenten können dort Unterlagen für Sie bereitstellen, Nachrichten hinterlassen, Übungsaufgaben und weitere Informationen hinterlegen.

      Über einen Chat oder das Mailprogramm können Sie untereinander und mit dem Dozenten Kurznachrichten austauschen. Das ist z.B. ganz hilfreich, wenn Sie einen Kurstermin nicht wahrnehmen konnten. Dann finden Sie in der vhs.cloud alle Informationen zu versäumten Stunde. Auch Videokonferenzen sind möglich.

      Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie dort Ihr eigenes Lernmaterial ablegen und bearbeiten können. Siehe dazu unter "Videokonferenz".
      Wichtig für Sie: Das Thema Datenschutz wird bei uns ganz groß geschrieben: Es gilt die Europäische Datenschutzgrundverordnung und die vhs.cloud wird auf deutschen Servern gehostet.


    • Die vhs.cloud ist ein sogenanntes Lern-Management-System. In einem virtuellen Kursraum können Sie mit der Lehrkraft und den anderen Teilnehmenden gemeinsam lernen, Übungen machen, Dateien austauschen, Aufgaben bearbeiten oder sich in einer Konferenz mit Bild und Ton treffen. Und falls Sie außerhalb der Kursstunden etwas in den Unterlagen nachsehen wollen, dann geht das auch. Sehen Sie selbst.

       Zur vhs.cloud melden Sie sich als Teilnehmer*in selbst an. Wie das geht, ist hier sehr gut erklärt


  • Was ist Moodle?
    • Moodle ist ein sogenanntes Lernmanagementsystem, kurz LMS. Das ist ein (virtuelles) Klassenzimmer im Netz. Die Dozenten können dort Unterlagen für Sie bereitstellen, Nachrichten hinterlassen, Übungsaufgaben und weitere Informationen hinterlegen. Über einen Chat und ein Forum können Sie untereinander und mit dem Dozenten Kurznachrichten austauschen. Das ist z.B. ganz hilfreich, wenn Sie einen Kurstermin nicht wahrnehmen konnten. Dann finden Sie im Moodleraum die Informationen zu versäumten Stunde. Auch Videokonferenzen sind möglich.

      Siehe dazu unter "Videokonferenz".

      Wichtig für Sie: Das Thema Datenschutz wird bei uns ganz groß geschrieben: Es gilt die Europäische Datenschutzgrundverordnung und Moodle wird auf deutschen Servern gehostet.


  • Warum bietet die vhs Karlsruhe Kurse mit digitalen Werkzeugen an?
    • Nicht jeder hat die Zeit, alle Kurstermine wahrzunehmen. Mancher kann zu den Kurszeiten nicht von zu Hause weg, z.B. weil kleine Kinder oder ältere Menschen zu versorgen sind. Manchem ist die Anfahrt zu weit, wieder andere möchten abends nicht mehr unterwegs sein.

      Für sehr unterschiedliche Bedürfnisse versucht die vhs Karlsruhe Lernlösungen zu bieten, z.B. das Angebot, dass bestimmte Unterrichtsmaterialien den Kursteilnehmenden auch nach dem Präsenzunterricht auf einer unserer Lernplattformen (vhs.digital oder Moodle) zur Verfügung stehen.


  • Was heißt "Lernen mit den Sozialen Medien" (z.B. WhatsApp)?
    • Kennen Sie das? Man hat sich im letzten Präsenztermin fest vorgenommen, den neuen Stoff zu wiederholen, etwas dazu nachzulesen oder die Vokabeln zu trainieren. Nun steht der nächste Termin an und man fühlt sich schlecht vorbereitet. Hier unterstützen wir Sie mit Hilfe der sozialen Medien.

      Über eine eigens dafür eingerichtete (und damit geschlossene) Gruppe z.B. auf WhatsApp erhalten Sie zwischen den einzelnen Präsenzterminen kleinere Aufgaben, die sich schnell erledigen lassen. Das hilft das neue Wissen zu vertiefen und kann überdies viel Spaß machen. Alle notwendigen Informationen dazu erhalten Sie beim ersten Präsenztermin in der vhs.


  • Ich kann einen Termin nicht wahrnehmen, was dann?
    • Das ist wie bei reinen Präsenzkursen auch. Wir empfehlen, dass Sie sich bei der Kursleitung oder den anderen Teilnehmenden informieren, was behandelt wurde. In Kursen, die wir mit unserer Lernplattform Moodle begleiten, steht Ihnen in der Regel ein digitales Klassenbuch zur Verfügung. Dort können Sie zu jeder Zeit die Themen der einzelnen Kurstage nachsehen.