Neue Kosmologie: Das Universum ohne Urknall


Auch wenn die Urknalltheorie heute den kosmologischen Diskurs dominiert - dogmatisch unbestreitbar ist sie nicht.
Folglich lohnt sich die Beschäftigung mit einer neuen Kosmologie. Durch die quantitative Umsetzung der Überlegungen des berühmten Physikers und Naturphilosophen Ernst Mach zum Massebegriff, die Albert Einstein als Machsches Prinzip bezeichnet hat, kann nun das Universum ohne Urknall, ohne Expansion, als ewig, unendlich und vital beschrieben werden. Die Beobachtungen finden Erklärungen ohne exotische und unerklärte Annahmen. Der Referent, theoretischer Physiker und Autor, ergänzt das Vorgetragene durch Schaubilder und Literatur.
Kennen Sie schon unseren vhs-Pass?
Für nur 25 € können Sie über 60 Vorträge und Kulturveranstaltungen kostenfrei besuchen. Informationen unter der Kursnummer 201-00001

  Hier gilt der vhs-Pass auch ...

  vhs-Pass: Hier finden Sie alle Veranstaltungen mit vhs-Pass-Ermäßigung.


1.Donnerstag18. Juni 2020 18.15–21.30 Uhr
vhs, Kaiserallee 12e, Raum 401

vhs, Kaiserallee 12e, 76133 Karlsruhe



Kursnummer: 201-26030 Genügend Plätze frei
8 € (auch Tageskasse, mit vhs-Pass (201-00001) kostenlos)
1 Termin, 4.33 Unterrichtsstunden
Beginn: Donnerstag, 18.06.2020, 18.15 Uhr
Ende: Donnerstag, 18.06.2020, 21.30 Uhr
Leitung: Karl-Ernst Eiermann
vhs, Kaiserallee 12e
76133 Karlsruhe
Raum: 401