Selbstfürsorge - für Beschäftigte in Gesundheits- und Sozialberufen


Ohne all die im Gesundheits- und Sozialwesen tätigen Fachkräfte würde unser Gesellschaftssystem - besonders in der aktuellen Zeit - nicht funktionieren: Sie sind systemrelevant. Und doch begegnen uns gerade hier häufig herausfordernde Arbeitsbedingungen. Helfer*innen sind enormen Anforderungen wie steigendem Zeitdruck und Verdichtung der Arbeitsabläufe ausgesetzt.
Häufig versuchen wir diesen Herausforderungen mit erhöhtem persönlichen Engagement und Zurückstellen der eigenen Bedürfnisse zu begegnen. Hierdurch können wir in ein Hamsterrad geraten, in dem wir uns selbst erschöpfen und an Lebensfreude verlieren. Wie bei der Sauerstoffmaske im Flugzeug ist es mit unserer Selbstfürsorge: Wir können den Anderen nur dann helfen, wenn wir uns die Sauerstoffmaske zuerst aufsetzen. Brennen wir aus, so bleibt weder genug Kraft für uns selbst noch um hilfsbedürftige Menschen zu unterstützen.
Im Seminar werden wir zunächst einen Blick auf die Stressentstehung werfen: Was geschieht in Körper und Seele, wenn wir dauerhaft unter Druck und Anspannung stehen? Wie kommt es zum Burnout? Ein Verständnis darüber ist wichtig, um beruflichen Herausforderungen zukünftig und frühzeitig besser gewappnet begegnen zu können und uns effektiv zu schützen.
Wir werden anhand der sieben Grundpfeiler der Resilienz einen Methodenkoffer packen, der uns den Arbeitsalltag erleichtert. Hier kann jeder etwas Passendes für sich finden und mitnehmen, um seine ganz persönliche Widerstandsfähigkeit zu stärken.

Methoden:
Präsentation, Entspannungsverfahren, kognitive Übungen zur Stressbewältigung und zum Selbstmanagement, Austausch

Dozentin:
Anja Rook, Sozialpädagogin, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Entspannungstherapeutin und Heilpraktikerin


Kurs findet ab 2 Teilnehmer*innen statt wie folgt:
bei 2 Personen: am Freitag von 18 -19.30 Uhr und am Samstag von 10 - 13 Uhr
bei 3/4 Personen: am Freitag von 18 - 20 Uhr und am Samstag von 10 - 14 Uhr
bei 5 Personen: am Freitag von 18 - 20 Uhr und am Samstag von 10 - 15 Uhr,
ab 6 Personen: am Freitag von 18 - 21 Uhr und am Samstag von 10 -15 Uhr wie ausgeschrieben

Auf Anfrage wird der Kurs auch als Bildungszeitseminar an Arbeitstagen angeboten. Informationen bei: Elke Hartmann, hartmann@vhs-karlsruhe.de.

.

Bitte beachten Sie in Zeiten von Corona die aktuellen Hygieneregeln: siehe Download.
Bis 5 Arbeitstage (Mo-Fr) vor Kursbeginn können Sie kostenfrei stornieren. Bei Präsenz- und Hybridkursen entscheidet die vhs 4 Arbeitstage, bei Online-Kursen 3 Arbeitstage vor Kursbeginn, ob der Kurs stattfinden kann und bucht dann die Kursgebühr ab.

Bitte Schreibutensilien und Pausenverpflegung mitbringen.

  Hygieneregeln der vhs Karlsruhe


1.Samstag15. Oktober 2022 10–15 Uhr
vhs, Kaiserallee 12e, Raum 213
2.Sonntag16. Oktober 2022 10–13 Uhr
vhs, Kaiserallee 12e, Raum 213

vhs, Kaiserallee 12e, 76133 Karlsruhe



Kursnummer: 222-63005 Genügend Plätze frei
77,00 € (Kurs findet ab 2 Personen mit Kürzung statt, siehe Kurstext.)
2 Termine, 10.67 Unterrichtsstunden
Beginn: Samstag, 15.10.2022, 10 Uhr
Ende: Sonntag, 16.10.2022, 13 Uhr
Leitung: Anja Rook
vhs, Kaiserallee 12e
76133 Karlsruhe
Raum: 213