Zum Hauptinhalt springen

Marktplatz Demokratie: Die 80er Jahre - Politik und Demokratie im Neonlicht

Wir blicken zurück auf die Politik, Gesellschaft und Kultur der 80er Jahre und spannen den Bogen zu heute.

Der Erfolg der 80er Ausstellung am Badischen Landesmuseum hat gezeigt, dass dieses Jahrzehnt uns noch heute auf vielfältige Weise beschäftigt. Ende Februar geht die Ausstellung zu Ende, wir greifen das Thema als Einstieg in unsere zweite Runde des "Marktplatz Demokratie" auf.

Die 80er Jahre waren in vielen Ländern eine Zeit eines politischen 'Roll-backs'. Nachdem Jahrzehnte hindurch das Gegenteil gegolten hatte, sollten nun staatliche Interventionen in die Wirtschaft zurückgedrängt und stattdessen auf die sogenannten Kräfte des freien Marktes gesetzt werden. Wie ist vor diesem Hintergrund die Politik in der damaligen Bundesrepublik zu beurteilen?

Helmut Kohl hat Anfang der 80er Jahre eine "geistig-moralische Wende" angekündigt, aber hat die von ihm geführte Regierung diese Ankündigung auch eingelöst oder doch nur, wie sein Vorgänger Helmut Schmidt in der Rückschau meinte, die Politik der sozialliberalen Koalition fortgesetzt?

Und wie sind die Politiker-Typen von damals zu beurteilen? Man denke nur einmal an Franz Josef Strauß: Ein Politiker, der damals polarisiert hat - aber konnte er damit vielleicht auch das Erstarken von Parteien am rechten Rand verhindern?
Wenn wir heute von einer Krise der Demokratie im Westen sprechen, u. a. erkennbar am Niedergang traditionsreicher, systemtragender Parteien und am Aufstieg insbesondere rechts-'populistischer' bzw. rechtsradikaler Parteien, wie sind die 80er Jahre im Licht dieser Krise zu bewerten?

Es gibt viele spannende Fragen zu Politik, Gesellschaft und Kultur in diesem Jahrzehnt. Einige von ihnen sollen in der Veranstaltung in einem einführenden Vortrag vorgestellt und anschließend mit den Teilnehmer*innen diskutiert werden.


Dozent:
Dr. Heinrich Pacher, Historiker, Philosoph, Literaturwissenschaftler sowie freier Mitarbeiter im Badischen Landesmuseum, u. a. in der Ausstellung "Die 80er - sie sind wieder da"


Diese Veranstaltung wird im Rahmen der Reihe "Marktplatz Demokratie" angeboten.
Die komplette Reihe ist preisgünstiger als Paket buchbar. Die Einzelveranstaltungen kosten für Schülerklassen 5 € pro Person.
Die Links zu den Angeboten finden Sie weiter unten.

Alle vhs-Veranstaltungen zu Politik/Geschichte/Gesellschaft finden Sie hier.

Marktplatz Demokratie: Die 80er Jahre - Politik und Demokratie im Neonlicht

Wir blicken zurück auf die Politik, Gesellschaft und Kultur der 80er Jahre und spannen den Bogen zu heute.

Der Erfolg der 80er Ausstellung am Badischen Landesmuseum hat gezeigt, dass dieses Jahrzehnt uns noch heute auf vielfältige Weise beschäftigt. Ende Februar geht die Ausstellung zu Ende, wir greifen das Thema als Einstieg in unsere zweite Runde des "Marktplatz Demokratie" auf.

Die 80er Jahre waren in vielen Ländern eine Zeit eines politischen 'Roll-backs'. Nachdem Jahrzehnte hindurch das Gegenteil gegolten hatte, sollten nun staatliche Interventionen in die Wirtschaft zurückgedrängt und stattdessen auf die sogenannten Kräfte des freien Marktes gesetzt werden. Wie ist vor diesem Hintergrund die Politik in der damaligen Bundesrepublik zu beurteilen?

Helmut Kohl hat Anfang der 80er Jahre eine "geistig-moralische Wende" angekündigt, aber hat die von ihm geführte Regierung diese Ankündigung auch eingelöst oder doch nur, wie sein Vorgänger Helmut Schmidt in der Rückschau meinte, die Politik der sozialliberalen Koalition fortgesetzt?

Und wie sind die Politiker-Typen von damals zu beurteilen? Man denke nur einmal an Franz Josef Strauß: Ein Politiker, der damals polarisiert hat - aber konnte er damit vielleicht auch das Erstarken von Parteien am rechten Rand verhindern?
Wenn wir heute von einer Krise der Demokratie im Westen sprechen, u. a. erkennbar am Niedergang traditionsreicher, systemtragender Parteien und am Aufstieg insbesondere rechts-'populistischer' bzw. rechtsradikaler Parteien, wie sind die 80er Jahre im Licht dieser Krise zu bewerten?

Es gibt viele spannende Fragen zu Politik, Gesellschaft und Kultur in diesem Jahrzehnt. Einige von ihnen sollen in der Veranstaltung in einem einführenden Vortrag vorgestellt und anschließend mit den Teilnehmer*innen diskutiert werden.


Dozent:
Dr. Heinrich Pacher, Historiker, Philosoph, Literaturwissenschaftler sowie freier Mitarbeiter im Badischen Landesmuseum, u. a. in der Ausstellung "Die 80er - sie sind wieder da"


Diese Veranstaltung wird im Rahmen der Reihe "Marktplatz Demokratie" angeboten.
Die komplette Reihe ist preisgünstiger als Paket buchbar. Die Einzelveranstaltungen kosten für Schülerklassen 5 € pro Person.
Die Links zu den Angeboten finden Sie weiter unten.

Alle vhs-Veranstaltungen zu Politik/Geschichte/Gesellschaft finden Sie hier.