Hochsensibilität bei Kindern verstehen und annehmen

Informationsabend


Hochsensible Kinder fordern ihre Eltern mit ihren Reaktionen, die so "anders" sind als sie doch sein sollten, heraus: Sie brauchen Ruhe, wenn sich andere Kinder mitten im Geschehen befinden, sie wirken verträumt, saugen dabei aber alles um sich herum wie ein Schwamm auf und brauchen sehr lange, um diese Reize wieder zu verarbeiten. Bei hochsensiblen Kindern sind die Filter im Gehirn durchlässiger, das Wahrnehmungsspektrum ist erweitert, es kommt schneller zu einer Reizüberflutung.
Sie erhalten Informationen und Anregungen für den Alltag mit hochsensiblen Kindern:
- Was ist Hochsensibilität - welche Anzeichen gibt es?
- Wie können Eltern achtsam mit ihren Kindern umgehen?
- Wie kann das Ruhe- und Strukturbedürfnis dieser Kinder im Alltag umgesetzt werden?
- Wie können Eltern dabei ihre eigenen Grenzen der Belastbarkeit wahren?
Es wird auch Raum zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch geben.
Die Referentin ist Begabungspädagogin.

Bitte achten Sie in Zeiten von Corona auf die Hygiene- und Abstandsregeln, weshalb die Gruppengröße klein gehalten wird, damit ausreichende Abstände gewährleistet werden. Außerdem gilt - außer im Unterrichtsraum - im gesamten vhs-Gebäude Maskenpflicht. Zwischen den Kursen wird gereinigt und desinfiziert.
Weitere Auflagen finden Sie im Hygieneplan auf unserer Homepage.
In diesem Kurs gelten unsere Corona-Regeln (s. Download)

  Bitte lesen! Corona-Hygieneregeln der vhs Karlsruhe


1.Montag18. Januar 2021 20–22 Uhr
vhs, Kaiserallee 12e, Raum 110

vhs, Kaiserallee 12e, 76133 Karlsruhe



Kursnummer: 202-16902P Genügend Plätze frei
15 €
1 Termin, 2.67 Unterrichtsstunden
Beginn: Montag, 18.01.2021, 20 Uhr
Ende: Montag, 18.01.2021, 22 Uhr
Leitung: Melanie Simonidis-Puschmann
vhs, Kaiserallee 12e
76133 Karlsruhe
Raum: 110